Effizient Heizen & Lüften

Die Bedeutung von nachhaltigen Heiztechnologien, die energieeffizient sind und gleichzeitig einen hohen Wohn komfort bieten, wird immer größer. Die Lösung sind moderne Wärmepumpen, die dank der Nutzung von Umweltwärme weniger Primärenergie verbrauchen und somit die Umwelt schonen.

Wir bieten Ihnen die Heiztechnologie der Zukunft mit den Vorteilen, die Sie von unseren Partnern erwarten: deutsche Ingenieurskunst, gepaart mit derhochwertigen Verarbeitung und Qualität einer Traditionsmarke. Wir bieten Ihnen ein breites Spektrum an Wärmepumpen, die jeden Einsatzbereich abdecken können. Ob Neubau oder Modernisierung, ob kleines Eigenheim, Mehrparteienhaus oder Gewerbeobjekt: Entscheiden Sie sich jetzt für das Heizsystem, das bereits heute die Anforderungen vonmorgen erfüllt.

In vier Schritten zum Ziel

Wärmepumpen nutzen die in der Luft, der Erde oder dem Grundwasser gespeicherte Sonnenenergie. Da die Umweltenergie auf einem für das Heiz und Warmwassersystem zu niedrigen Temperaturniveau ist, muss die Wärmepumpe dieses Niveau erhöhen. Dafür arbeitet sie mit einem Kreislauf, in dem ein Kältemittel mit sehr niedrigem Siedepunkt zirkuliert und fortlaufend dieselben Schritte durchläuft.

  1. Verdampfen: In einem Verdampfer nimmt das Kältemittel die Energie aus der Wärmequelle (Erde, Luft, Wasser) auf und verdampft dabei. Das Kältemittel wechselt also seinen Aggregatzustand von flüssig zu gasförmig.
  2. Verdichten: Im Kompressor wird der Dampf verdichtet, wodurch sich die Temperatur stark erhöht. Diese Wärme wird über einen weiteren Wärmetauscher in den Heizkreislauf übertragen.
  3. Verflüssigen: Im Kondensator verflüssigt sich das Kältemittel wieder — die dabei frei werdende latente und thermische Energie wird an das Heizsystem abgegeben.
  4. Entspannen: Im Expansionsventil wird das Kältemittel entspannt, wodurch der Druck stark abfällt und das Kältemittel sich signifikant abkühlt, sodass wieder Energie aufgenommen werden kann. Damit beginnt der Kreislauf von vorn.

Wärmepumpten können auch kühlen

Die Umweltenergie kann nicht nur zum Heizen genutzt werden, sondern im Sommer auch zum Kühlen. Dabei wird Wärme aus dem Gebäude an die Umwelt abgegeben. Man unterscheidet hierbei zwei Varianten.

Bei Sole / Wasser­Wärmepumpen kann das Natural-Cooling-Modul als Zusatzoption installiert werden. Um das Haus umweltschonend zu kühlen, umgeht die Natural-Cooling-Funktion den Kältekreislauf, entzieht den Wohnräumen über eine Flächenheizung Wärme und gibt sie über die Erdsonde ans Erdreich ab: Das nennt man passive Kühlung.

Besitzt eine Luft / Wasser-Wärmepumpe eine aktive Kühlfunktion, kann bei entsprechender Anlagenauslegung der Kältekreislauf umgekehrt werden. Mithilfe des Kompressors wird dann die Wärme aus dem Gebäude an die Außenluft abgegeben — und die Raumtemperatur sinkt um einige Grad.

Effizienz mit jeder Wärmequelle

Wärmequelle: Luft

Bei einer Luft/Wasser­Wärmepumpe installieren Sie ent­weder eine Kombination aus Inneneinheit und Luftkollek­tor oder eine kompakte platzsparende Außeneinheit.

Wärmequelle: Erde (Erdsonde)

Eine Erdsonde wird vertikal ca. 100m tief in den Bodeneingebracht und mit der Wärmepumpe verbunden. Mit intelligenterTechnik können Sie die Umweltenergie aus jeder Quelle optimal nutzen.